Ein Film nach einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft

Die sehr freie Adaption der gleichnamigen Kurzgeschichte des Kultautors H.P. Lovecraft lässt in grausam-poetischen Bildern einen Mann um sein Leben und gleichzeitig um seine Erinnerungen kämpfen. Auf einer spektakulären Flucht gerade noch den bereits mehr tierischen als menschlichen Waldbewohnern entronnen, trifft er in einem geheimnisvollen Haus auf dessen Bewohner, der ihn mit seinem inneren Wahnsinn konfrontiert. Doch die psychologisch feingestrickten Dialoge zwischen den beiden enden in einem Blutbad. Mit voller Wucht bricht die mythisch-surreale Abartigkeit von H.P. Lovecraft in den nachvollziehbaren Überlebenskampf eines Mannes, der in dieser postapokalyptischen Welt alles verloren hat, ein und löscht ihn aus.

Hier wird kein Schauermärchen für Teenager erzählt, sondern ein dunkles, erwachsenes Drama das nicht mit dem Sichtbaren schrecken will, sondern mit dem Verborgenen verstören. Die Adaption von Lovecrafts Essay folgt nicht brav den Konventionen des Genres sondern fordert durch vielschichtige Charaktere. Ein klassischer Konflikt zwischen Gut und Böse, Schwarz und Weiß, Gastgeber und Gast gewinnt langsam an Dimension. Während die Nacht einbricht, dämmert es dem Publikum, dass in dieser Hölle auf Erden jeder Gast ist und es kein Gut gibt - nur das geringere Übel.

Jetzt zu sehen auf Amazon Prime

"Many filmmakers and cinephiles have stated that trying to bring Lovecraft’s written works to the screen is no easy feat. Lapuch has done a marvelous job with The Picture in the House. Vincent Seidl’s cinematography is sumptuous, wonderfully capturing the beautiful outdoor shots, the peculiar interior of the house, and fine shots of the two lead performers as they put on an acting clinic."
(Joseph Perry - gruesomemagazine.com)

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Facts

Genre: Kurzfilm

Branche: Kunst & Kultur

Kunde: HENX Eigenproduktion

Awards & Festivals: Diagonale (2019), HP Lovecraft Film Festival (2019), Polish International Filmfestival, Carcosa Filmfestival, Russia International Horror Film Awards (2020), IndieX Film Fest (2020) – Awards: Best Short / Best Horror Short

Unsere Leistungen: Produktion, Kamera, Schnitt, Grading

Credits

Cast:
Pascal Goffin (Mann)
C.C. Weinberger (Hausbewohner)
Magdalena Wabitsch (Frau)
Leo Plankensteiner (Bruder)
Mikhail Gusev (Arkham Gangster)
Julia Gräfner (Troll Girl)
Matthias Ohner (Spider Face)
David Valentek (Ant Kid)
Johann Wolfgang Lampl, Christian Ruck, Mario Fuchs, Titus Probst und Benjamin Hable (Meute)

Regie, Buch:
David Lapuch

Buch, Regieassistenz:
Alexandra Rollett

Kamera:
Vincent Seidl

Schnitt:
Nils Kaltschmidt

Produktions- & Aufnahmeleitung:
Markus Seereiter, Andy Fauler

Ton:
Gerd Jochum, Bernhard Wintersperger

Ausstattung / Requisite:
Monika Annabel Zimmer, Joachim Neger, Rafael Baumgartner, Michael Eisner, Nikolaus Lapuch

Maske:
Anna Orgler, Julia Styrie

Kostüm:
Tadeja Krenn, Alexandra Fauler

Musik:
Paul Plut

Kamera Assistenz / Beleuchter:
Martin Schneider, Roland Holzer (aac), Fabian Czernovsky, Erhard Seidl

Aircam / Cable Cam:
Roland Furian, Manuel Fresser

Produktionsassistenz: Katharina Brunner, Max Presker, Veronika
Urstöger, Markus Reiner, Felix Schalk

Sounddesign / Abmischung:
Fabio Schurischuster

VFX:
Unter freiem Himmel

Plakat Fotografie:
Stefan Leitner

Grafik Design:
Lena Wurm

Übersetzung Englisch / Untertitel:
Michelle Ulz, Luise Jäger

gefördert von:
Das Land Steiermark, Film Commission Graz, Stadt Graz

icon-cta-sign-path2

Dein Film – unser nächstes Projekt!

Schick uns einfach deine unverbindliche Anfrage, erzähl uns von deinen Ideen und wir erledigen den Rest.

Weitere Filme

Wir lieben was wir machen: Film
Hier eine Auswahl.

HENX Film­produktion &
Video­marketing

Hast du ein Projekt das du mit uns realisieren möchtest? Schicke uns eine Mail an office@henx.at, ruf uns an unter 0316 89 03 37 oder verwende unser Kontaktformular.

Schreib uns!

Wir freuen uns auf deine Anfrage